+387 35 230321

19/06/2018

Deutschland in BiH

Die deutsche Wirtschaft in Bosnien und Herzegowina mit der Unterstützung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bosnien und Herzegowina (BiH) wurde am 12.06.2018. im Jugendzentrum in Brcko, das zum vierten Mal in Bosnien und Herzegowina und zum ersten Mal in Brcko organisiert wurde, als eine Manifestation mit dem Titel “Deutschland in Bosnien und Herzegowina vorgestellt.”

Christiane Hohmann, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in BiH, sagte bei der Eröffnung der Veranstaltung, dass das Ziel Deutschlands nicht nur darin bestünde, deutsche Produkte in Bosnien und Herzegowina zu propagieren, sondern auch, wie viel Deutschland B&H auf dem Weg in die EU unterstützt.

“In BiH haben wir über 250 Unternehmen aus Deutschland, aber unser Ziel ist nicht nur, ihre Produkte in BiH zu bewerben, sondern auch zu zeigen, wie sehr Deutschland BiH auf seinem Weg in die EU unterstützt. Nur ein starkes BiH als ganzes Land hat die Chance, EU-Mitglied zu werden “, sagte Hohmann.

Neben dem deutschen Vertretungsbüro in BiH und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in BiH hatten die Besucher die Möglichkeit, die Arbeit deutscher Organisationen wie Goethe-Institut, GIZ (Internationale Kooperationsgesellschaft), Deutscher Akademischer Austauschdienst kennenzulernen (DAAD), Schüler Helfen Leben, Help eV, die Zentralstelle für Bildung im Ausland (ZfA) und die Arbeiten der Heinrich-Böll-Stiftung, der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie von Tuzlas und Deutschlands “Frauenmacht” unterstützte Nichtregierungsorganisationen das Helsinki-Komitee der Republika Srpska.

Zu den Ausstellern der Veranstaltung zählten die bekannten deutschen Marken Audi, Volkswagen, Beurer sowie das Deutsche Robotikzentrum. An der Veranstaltung haben auch Unternehmen mit Sitz im Bezirk Brcko in Bosnien und Herzegowina an, wie z. B. “Vocar” d.o.o., “Bosnaplod” d.o.o., “Brcko gas” d.o.o., “Energo sistem” d.o.o. und “Termoelektro” d.o.o. und die Firma “Intersped Logistics” d.o.o. und TEM Mandeks d.o.o. teilgenomen.

Die Vertreter des Deutschen Robotikzentrums – DKR mit dem Sekretär des deutschen Botschafters haben Vereinbarungen getroffen. Wir freuen uns darauf, sie zu verwirklichen, was für die Jugend und für die Bildung von großem Nutzen sein wird. Es wird grundsätzlich zum Wohlstand in Bosnien und Herzegowina beitragen.